DIE WELT DER SCHÖPFER

24.10.2020

Band 5 der Zukunftsreihe: Thriller Fortsetzung von "Das Verborgene Imperium"
Print und E-Book

Vorwort
Im Jahr 10.003 steht die Menschheit an einem Wendepunkt: 
Wird die United States of Planets (USOP) die Herausforderung bestehen oder steht den Menschen und ihren hochentwickelten, humanoiden Androiden eine Besatzung durch ein Maschinenimperium bevor? 
Ungewöhnliche Erlebnisse der Hauptfiguren erwarten die Leser/innen und manch einer ist am Ende nicht mehr das, was er einst war, unwiderruflich verändert durch grenzüberschreitende Erfahrungen. Doch die Kraft der Liebe weist auch hier einen Weg und die wahren Helden des Alltags sind, wie so häufig, die, von denen man es nicht offen weiß.

Leseprobe

Präsident Lew Romanow der USOP (United States of Planets)

Lew Romanow saß gerade entspannt auf der Couch mit seiner Frau, als er sich übergangslos in einem hellen, fremden Raum wiederfand. Den Alarm über seinen internen Chip auslösend, der die Security auf den Plan rufen sollte, sah er sich leicht verwirrt um. Was war geschehen? Tief durchatmend ging er ein paar Schritte umher und musterte seine Umgebung. Dieser Raum hatte keinen Ein- oder Ausgang; wie eine Gefängniszelle gab es hier nur eine Liege und einen Tisch mit einem Stuhl und eine Art Hygienezelle. Und so etwas wie eine blau beleuchtete Nische. Aber wo war er hier?

Allmählich festigte sich der Gedanke, dass er entführt worden war und er hoffte, dass Isis nicht dasselbe Schicksal erlitten hatte. Waren es die Atlanter, sprich Poseidon? Sie besaßen eine Transmissionstechnik, die das durchaus möglich machte. Was sofort zwei Fragen aufwarf: War die Zusammenarbeit nur vorgespielt worden oder hatte er bereits neue Anweisungen von seinen Schöpfern erhalten? Doch beides hielt er für unwahrscheinlich, denn die Krise hatte beide Völker eher positiv zusammengeführt. Im Grunde musste es eine noch unbekannte, hochentwickelte Macht sein - und das sprach für die Schöpfer selbst. Er wusste, dass der Planet 9 wieder sichtbar geworden war wie zu der Zeit, als die USOP die Botschaft empfangen hatte und dazu befand sich Golem auf dem Planeten. Irgendetwas ging dort vor und es war mehr als wahrscheinlich, dass seine Entführung damit zusammenhing.

Es befand sich niemand im Raum und auch ein Rufen oder Klopfen an die Wand bewirkte nichts - es war hier im wahrsten Sinne des Wortes totenstill.
Romanow setzte sich auf den Stuhl und registrierte, dass die Raumtemperatur angenehm war. Sein Blick blieb an der Nische hängen, also stand er auf, um sich diese näher anzuschauen, als eine wohlmodulierte Stimme fragte: "Bitte geben Sie ihre Wünsche zur Nahrungsaufnahme an."
Sofort versuchte Romanow, einen Kontakt aufzubauen: "Wo bin ich hier? Warum wurde ich entführt? Ich verlange, mit einem Verantwortlichen zu sprechen!"
Doch es war immer wieder die gleiche Ansage zu hören. Er erkannte, dass es sich hier um ein automatisches Programm handelte, dass sich rein mit der Nahrungsbeschaffung befasste.
Also entschied Romanow: "Ich wünsche ein Wasser und ein Käseteller mit Brot."
Und kurz darauf materialisierte sich vor seinen Augen das gewünschte Essen auf einem Tablett, mit dem er zum Tisch zurückging. Zumindest wollte ihn niemand verhungern lassen. Angenehm erfrischt verschränkte er die Arme vor der Brust und beschloss geduldig abzuwarten, was auf ihn zukommen würde.

Kapitel 1 Umwälzungen

Kapitel 2 Der Faktor Zeit

Kapitel 3 Reise zum Ursprung

Kapitel 4 Ankunft auf Planet 9

Kapitel 5 Heimkehr und Vorbereitungen

Kapitel 6 Das flammende Inferno

Kapitel 7 Die Verhandlung

Kapitel 8 Wiederaufbau

Kapitel 9 Aufbruchsstimmung