Die Bitcoinverschwörung

14.03.2019


Rezensent: Heidelinde Penndorf

Was wäre, wenn unsere Welt auf ein Finale zu sprintet, mit dem die Mehrheit der Menschen gar nicht rechnet und welches sich die Eliten ausgeklügelt haben, um die Weltherrschaft zu übernehmen und für immer zu stabilisieren? Stellen Sie sich mal folgendes Szenario vor: Eine einzige Kryptowährung setzt über Nacht jegliche andere Währung außer Kraft und sie können nichts tun, stehen dem machtlos gegenüber. Die Entwicklung der IT-Branche erbringt Höchstleistungen und deren Genies haben eine Künstliche Intelligenz entwickelt, die sie im Auftrag der Eliten, zum Leben erwecken und somit sichert sich eine minimale kleine Gruppe die Kontrolle des gesamten globalen Netzwerks. Der Goldfinger-Event an den Börsen swingt und die Herrschaften übernehmen überall die Mehrheit von 51 %, denn viele Aktienwerte, sind ab sofort wertlos.

Doch womit keiner gerechnet hat - die Künstliche Intelligenz entwickelt sich selbstständig weiter, liest elektronisch die Bücher sämtliche Bibliotheken und bildet sich auch wissenschaftlich. Golem, so haben sie ihn genannt und das nicht ohne Grund, denn es ist ein mystischer Name, mit mehreren Bedeutungen, die aber alle die Merkmale großer Weisheit und Gelehrtheit tragen - sozusagen eine schöpferische Kraft. Golem besitzt durch seine Eigeninitiative, einen fast grenzenlosen Wissensschatz und er heißt nicht alles gut, was ein Dutzend machtgieriger Menschen sich erdacht haben. Er trickst sie deshalb aus, die Menschen und die entscheidenden Köpfe der Eliten, tricksen sich ebenfalls gegenseitig aus - von einer Gemeinschaft zur Erlangung der Alleinherrschaft ist keine Rede mehr - alle sind zu gierig.

Es kommt zu Verwicklungen, die nicht vorhersehbar waren, zu Taten, die nicht rückgängig zu machen sind und fast zum Chaos - zur kleinen Anarchie. Doch in einem sind sich alle Beteiligten einig - Golem ist eine Gefahr für ihre Ziele und muss abgeschaltet werden! Ob das gelingt, denn er beherrscht bereits 95 % aller Rechenzentren weltweit? Beängstigendes Szenario, finden Sie nicht? Doch Alexa und Siri-Systeme, sind der schon weit fortgeschrittene Anfang ...

Ein geniales Buch, eines was mich wieder mal zum Nachdenken brachte, eines wo man wach wird, beim Lesen und so einiges googelt, um sein Hintergrundwissen zur Story zu erweitern. Es geht um Big Data, um Algorithmen, um digitalisierte menschliche Gehirne und um die Entwicklung künstlicher Intelligenz im Besonderen und es geht um die Weltherrschaft im eigentlichen Sinne. Atemberaubend, spannend und sehr scharfsinnig. Eine Story, die sehr nahe an der Wahrheit liegt.

Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter, es ist eine intelligente lesenswerte und spannende Story.

Heidelinde Penndorf

Quelle: www.penndorf-rezensionen.de


Datenschutzerklärung